Stenonews

Geburtstage im Januar / Februar / März 2022

Der Verbandsvorstand gratuliert herzlich und wünscht auch im neuen Lebensjahr Gesundheit und Freude an der Arbeit im Stenografenverein.

Januar

Februar

04. Fritz Knehans, VIVaOWL

06. Gerd-Heinz Harmeling, Buer

  1. 12.Karl Wilhelm Henke, Soest

16. Britta Lackmann, Haltern

März

02. Heinz-Sürig, Paderborn

03. Anite Kollwitz, Dülmen                                                                             

14. Veronika Masling, Dortmund                                   

16. Angelika Herl, Leverkusen                                                                                                                                              18. Ute Schönberg, Leverkusen

26. Jens Schwichtenberg, Dortmund

30. Philipp Karbowski, Duisburg

31. Hildegard Bühren, Breckerfeld    

Seit Donnerstag, 11. April, läuft ein französischer Spielfilm in den Kinos, der die beste Werbung für das Tastschreiben aller Zeiten sein kann. Die Titelheldin Rose (Mademoiselle Populaire) findet berufliche Anerkennung und die große Liebe beim Erlernen des Tastschreibens. Der Film spielt Ende der 50er Jahre und schildert außerdem sehr anschaulich und teilweise spektakuläre die Wettschreiberfolge, die sie bis zur Weltmeisterschaft führen. Ein absolutes Muss für jeden Stenografen... Eine Vorschau finden Sie unter:

https://www.youtube.com/watch?v=s1tp81Yfsi4&feature=youtu.be

Bester Werbefilm für das Tastschreiben aller Zeiten

Kontakt       Datenschutz     Disclaimer     Impressum             

04. Sandra Stall, Rheine

26. Ulrich Höstling, Dülmen


 32. Bundespokalschreiben in Apolda

Das diesjährige Bundespokalschreiben fand am 6. November in der Glockenstadt Apolda (Thüringen) statt. Nach einem Jahr Corona-Pause konnte die für 2019 geplante Veranstaltung nachgeholt werden. Mit 18 Mannschaften und knapp 90 Teilnehmern war die Veranstaltung im Hotel am Schloss gut besucht.

 

In der Texterfassung ging der Siegerpokal an den Norddeutschen Verband, der mit 57.473 Punkten vor dem Bayerischen Verband mit 49.543 Punkten und den Schreibern Olaf Rörtgen, Thorsten Kempermann, Udo Klüting und Carmen Krüger vom VfI NRW mit 47.659 Punkten siegte.

 

Überraschend gewann der Norddeutsche Verband auch den Pokal in der Textbearbeitung und –gestaltung mit 38.000 Punkten vor dem Bayerischen Verband mit 35.900 Punkten und dem Hessischen Verband mit 29.550 Punkten. Die Mannschaft des Seriensiegers VfI NRW kam diesmal nicht in die Wertung.

 

Den Pokal im Kurzschriftwettbewerb sicherte sich der Bayerische Verband vor dem Ostdeutschen Verband und dem Norddeutschen Verband. Die Mannschaft des VfI NRW mit Johann Fuchs, Veronika Masling, Anita Kollwitz und Ulrich Hörsting belegte mit wenigen Punkten Rückstand einen guten 5. Platz.

 

Im nächsten Jahr soll das Bundespokalschreiben aus Anlass des Vereinsjubiläums in Öhringen ausgerichtet werden. Die Ergebnisliste finden Sie unter: www.stenografenbund.de

Mitgliederversammlung am 12. März 2022 in Soest

Gut besucht war die ordentliche Mitgliederversammlung des Verbandes am 12. März im Hanse Hotel in Soest. Sieben weitere Teilnehmer hatten sich online dazu geschaltet. 

 

Neben den Kassen- und Rechenschaftsberichten für Verband, Jugend und Weiterbildungswerke, sowie der Entscheidung über den Haushalt gab es Informationen zur geplanten Satzungsänderung und Beschlüsse zu den kommenden Aktivitäten.

 

Trotz des Ausscheidens der drei Mitgliedsvereine Oberhausen, Langenberg und Soest konnte der Vorsitzende und Leiter der Weiterbildungswerke Reiner Karbowski ein positives Fazit für 2021 ziehen. „Wir haben die Herausforderungen durch Corona angenommen. Trotz einiger Ausfälle und Beschränkungen beim Zugang zu öffentlichen Schulen konnten wir unser Unterrichtsangebot umsetzen und sogar wirtschaftlich erfolgreich abschließen.“ Hauptziel des laufenden Jahres sei die Konsolidierung des Unterrichtsangebots und der erfolgreiche Abschluss der bevorstehenden Zertifizierungen.

Die Mitgliederversammlung sprach sich mit Blick auf die aktuelle Kassenlage dafür aus, den Mitgliedsbeitrag für das 2022 auszusetzen und damit finanziellen Spielraum für die Vereins- und Jugendarbeit zu schaffen.

 

Positiv hob der Vorsitzende hervor, dass es dem Verein Rheine gelungen ist, einen neuen, verjüngten Vorstand zu präsentieren. Sandra Stall übernahm das Zepter von Bernhard Grotholt, der über Jahrzehnte engagiert und erfolgreich auf allen Ebenen der stenografischen Organisation gewirkt hat. Für den Deutschen Stenografenbund steht er über ein Vierteljahrhundert als Kassenprüfer zur Verfügung. 2007 organisierte er die Deutschen Meisterschaften in Rheine. Über Jahrzehnte leitete er u. a. den Bezirk Teutoburger Wald und seinen Heimatverein Rheine als Vorsitzender. 2017 übergab er das staatlich anerkannte Weiterbildungswerk des Vereins Rheine an den Verband. Wegen all dieser Verdienste wählte die Mitgliederversammlung Bernhard Grotholt einstimmig zum Ehrenmitglied.

 

Die Mitgliederversammlung 2023 ist für den 11. März 2023 geplant. Wieder soll das Hanse Hotel in Soest Tagungsort sein.

131. Westdeutscher Stenografentag in Bonn

In diesem Jahr konnten wir den Verbandstag aus Anlass des 150-jährigen Vereinsjubiläums vom 16. bis 18. September in Bonn ausrichten.

 

Bei meist sonnigem Wetter und besten Wettbewerbsbedingungen im Friedrich-List-Berufskolleg konnten die Wettschreiber ihr Können unter Beweis stellen. Das Team des Gastgebers und der JuCoM betreute die Wettschreiber, Helfer und Gäste während der gesamten Veranstaltung aufs Beste.

 

Ganz entspannt konnten die Wettschreibleiter und ihre Helfer die Ergebnisse zusammentragen und die Siegerlisten erstellen. Währenddessen hatte sich eine Gruppe zum Haus der Geschichte aufgemacht. Im Rahmen unseres Seminars „Wandel in der Arbeitswelt“ erhielten wir eine fachkundige Führung zum Thema mit vielen Exponaten, die die unterschiedlichen Entwicklungen in Ost- und Westdeutschland nach dem 2. Weltkrieg aufzeigten.

 

Ein besonderes Highlight war die Abendveranstaltung mit Abendessen bei Meyers Speis & Trank. In dem gemütlichen Szene-Lokal war eine hervorragende Stimmung. Darüber hinaus wurde zwischen dem Lokal und unserem Hotel das 38. Poppelsdorfer Straßenfest mit diversen Aktivitäten, verkaufsoffenen Geschäften und Live-Musik gefeiert.

 

Am Sonntagvormittag fand dann in der Aula des Berufskollegs die Festveranstaltung mit Siegerehrung statt. Für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden die Vorsitzende des Bonner Vereins, Edeltraud Cremerius-Meyer, mit dem silbernen Verdienstabzeichen und ihr Stellvertreter, Johannes Schüler, mit dem bronzenen Verdienstabzeichen ausgezeichnet.

 

Bei der Siegerehrung gab es einige Überraschungen, weil die Reihenfolge der üblichen Erstplatzierten doch durcheinandergemischt war.


Die Ergebnisliste und Fotos vom Verbandstag von Uwe Brüdigam finden Sie hier.

Bernhard Grotholt, Rheine, zum Ehrenmitglied ernannt

Die Mitgliederversammlung hatte Schriftfreund Bernhard Grotholt am 12. März zum Ehrenmitglied des Verbandes gewählt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Stenografenbundes am 24. April in Dortmund erhielt er seine Urkunde aus den Händen von Präsidentin Regina Hofmann und Vizepräsident / Verbandvorsitzendem Reiner Karbowski. Gewürdigt wurde der jahrzehntelange, erfolgreiche Einsatz für den Stenografenbund, den Verband und den Bezirk Teutoburger Wald, sowie seine Leistungen für den Stenografenverein Rheine und dessen Weiterbildungswerk.

v. l. n. r. Ehrenmitglied Bernhard Grotholt, Präsidentin Regina Hofmann, Vizepräsident / Verbandsvorsitzender Reiner Karbowski

NRW-Senioren in Langen erfolgreich

Der Stenografenverein Langen feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund fand die 20. Ausgabe der Deutschen Senioren-Meisterschaften vom 25. bis 27. November in Langen statt.

 

Bereits am Freitagabend trafen sich die Teilnehmer, Helfer und Vorstandsmitglieder im Mercure-Hotel zum traditionellen Stenotreff und tauschten beim gemeinsamen Abendessen die neuesten Informationen aus.

 

Am Samstagmorgen wurde bereits um 8:00 Uhr die Adolf-Reichwein-Schule geöffnet, wo vormittags die Wettbewerbe in Texterfassung und Kurzschrift mit großer Beteiligung durchgeführt wurden. Der gastgebende Verein hatte alles perfekt vorbereitet und sogar eine Cafeteria mit Speisen und Getränken eingerichtet. Besonders großen Anklang fanden die gut gefüllten Teilnehmertaschen mit Infomaterial und einigen Leckereien. Während die Helfer die Arbeiten auswerteten, konnten sich die Schreiber bei einem geführten Spaziergang ein Bild der Langener Innenstadt machen.

 

Die Abendveranstaltung mit Siegerehrung fand in der Neuen Stadthalle Langen statt. Ein Höhepunkt neben den zahlreichen Festreden der Ehrengäste war die Siegerehrung für die Teilnehmer an den Deutschen Seniorenmeisterschaften.

Aus NRW-Sicht besonders erfolgreich waren                    

die Stenografen der Altersklasse B (ab 65).

Drei Schreiberinnen, die in Dortmund u. a.

von Gerd Rölleke trainiert werden, holten

alle drei Medaillen:

 

Platz 1: Christel Giesing, Gold, 325 Silben

Platz 2: Sigrid Kürzel (Leipzig), Silber, 300 Silben

Platz 3: Elfriede Gelhausen Bronze, 280 Silben.


Die Ergebnisliste finden Sie unter
www.stenografenbund.de

Mitgliederversammlung am 12. März 2022 in Soest

Die ordentliche Mitgliederversammlung des VfI NRW E. V. findet am 11. März ab 14:00 Uhr im Hanse Hotel in Soest statt. Gemäß der aktuellen Satzung können die Vereinsvertreter bei Bedarf auch online teilnehmen. Beigefügt sind die Einladung und das Anmeldeformular.

 

Das Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 12. März 2022 (hybrid) wurde bereits mit Verbandsrundschreiben II / 2022 verschickt.

 

Neben den Kassen- und Rechenschaftsberichten sowie der Entscheidung über den Haushalt stehen Wahlen zum Vorstand, eine Satzungsänderung und Beschlüsse über die kommenden Aktivitäten an.

 

Zu Erhaltung der Gemeinnützigkeit ist die Änderung der Satzung (§ 2 Abs. 2 Zweck des Verbandes) unabdingbar. Deshalb  wird über den TOP 15 der Tagesordnung schriftlich abgestimmt. Alle stimmberechtigten Mitgliedsvereine, Gesamtvorstands- und Ehrenmitglieder erhalten per Post einen Stimmzettel mit dem Satzungsentwurf sowie einem Abstimmungsfeld und einen Freiumschlag. Bei der Mitgliederversammlung wird das Abstimmungsergebnis von einem Kassenprüfer festgestellt und bekannt gegeben.

 

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis zum 11. Februar 2023 schriftlich einzureichen an: VfI NRW E. V., Tecklenborn 34, 44143 Dortmund oder steno-nrw@web.de.